Ausbildung

Sterbende zu begleiten, erfordert vom Begleiter eine hohe Fähigkeit zur Sensibilität. Er muss in der Lage sein zuzuhören, ohne zu werten und muss sich in den Anderen hineinversetzen können. Die Ausbildung für diese qualifizierte Begleitung dauert 8 Monate und enthält einen mehrmonatigen praktischen Teil. 

Neue Ausbildung zur Trauerbegleitung

Ab August 2019 findet zum ersten Mal eine in-house Ausbildung statt zur Trauerbegleiter. Referentin wird sein Frau Tanja Brinkmann. Bald mehr Info!

 

Neue Ausbildung zur Sterbebegleitung -

Die neue Ausbildung ist voll und wird in Januar 2019 starten.

Die Ausbildung findet an ca. 8 Wochenendtagen und zusätzlich an ca. 3 Freitagen zwischen Januar und Juni 2019 statt und sie umfasst auch ein kurzes Praktikum und Supervisionsstunden zum Praktikum. Themen der Ausbildung sind die eigene Auseinandersetzung mit dem Thema Sterben und Tod, Fragen zur Kommunikation, Grundwissen zu Sterben und Trauer sowie zu Schmerzen und Symptomen, praktische Hilfe am Sterbebett, Vorsorgefragen, Fragen zu Ethik, Spiritualität und Ritualen uvm.