Hospiz und Schule – das passt!

Sterben, Tod und Trauer – Raus aus dem Tabu und rein ins Leben

Der Hospizverein Ahrensburg hat verschiedene Angebote für Schulen entwickelt. Hintergrund der Initiative war, dass Kinder und Jugendliche regelmäßig Themen wie Tod und Sterben begegnen - über das Fernsehen, Internet und über PC-Spiele. Und auch durch reales Erleben, wenn Großeltern oder auch Eltern, Freunde oder Geschwister sterben. Sie haben Erfahrung mit dem Thema, aber im Schulalltag oder auch im häuslichen Alltag wird das Thema in der Regel tabuisiert, oft im gut gemeinten Willen, Kinder zu schützen. Kindern und Jugendlichen die Chance zu bieten, das Sterben wie die eigene Geburt als Teil des Lebens zu erkennen, dazu sprachfähig zu werden, das ist ein Ziel der Initiative des Hospizvereins.

Dazu wurden verschieden Angebote erarbeitet:

  • Besuch des Unterrichts und Bericht über die Hospizarbeit (Religions- und Philosophiestunden)
  • Begleitung von Unterrichtsprojekten (z.B. Kunstprojekt zum Thema Leben, Sterben, Tod und Trauer)
  • Einzelveranstaltungen für Lehrkräfte und/oder Elternkreise zum Thema „Abschied, Tod und Trauer – eine Herausforderung im Schulalltag“ (ca. 1-1,5 Stunden)
  • eine Fortbildung für Lehrkräfte und Schulsozialpädagogen, die sich mit dem Thema „Sterben, Tod und Trauer im Schulalltag“ beschäftigt. Die Fortbildung bietet den Teilnehmern die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit den eigenen Erfahrungen, erarbeitet Handwerkszeug für die Arbeit im Unterricht und liefert Hintergrundinformationen zu Tod und Trauer, speziell auch bei Kindern und Jugendlichen. Ziel ist es auch, im Kollegium als Einzelner im besten Falle aber als Team sich zu bilden, das innerhalb der Schule Ansprechpartner ist. Ein Team, das vorbereitet ist und Worte, Ideen und Material hat, um sich dem Thema präventiv im Unterricht zuzuwenden oder auch im akuten Notfall handlungsfähig und sprachfähig zu sein. 

    Diese Fortbildung umfasst vier Treffen, jeweils nachmittags ca. 3 Stunden, und einen Doppeltermin inkl. Übernachtung beginnend nachmittags bis zum nächsten Mittag (Freitag auf Samstag). Referentinnen sind Bärbel Sievers-Schaarschmidt (Supervision, Coach und Trauerbegleiterin), Sabine Schaefer-Kehnert und Katja Balkenhol (Sterbe- und Trauerbegleiterinnen Hospiz Ahrensburg e.V.)

Flyer - Fortbildung Hospiz und Schule
application/pdf Flyer Hospiz und Schule 2018-05.pdf (69,5 kB)

Bei Interesse bitte melden bei Sabine Schaefer-Kehnert, 04102-63828, sschaeferkehnert@gmail.com oder Katja Balkenhol, 04102-458168, katja.balkenhol@t-online.de