Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
 

Zusätzliche Angebote

Trauergruppe für Alleinerziehende

Gemeinsam statt einsam - Trauergruppe für Alleinerziehende nach dem Tod des Partners, der Partnerin

 

Sind Sie plötzlich durch den Tod Ihres Partners, Ihrer Partnerin alleinerziehend? Und fragen sich, wie bekomme ich das alles hin? Kinder, Arbeit und mich selbst, neben all dem anderen? Vielleicht wünschen Sie sich Austausch mit Menschen, denen es ähnlich ergeht? Impulse, wie dieses so ganz andere Leben gelingen könnte?

Vielleicht ist unsere neue Trauergruppe das passende für Sie?! 

Wir, 2 Trauerbegleiteirinnen des ambulanten Hospizdienstes Ahrensburg, treffen uns ca. alle 3 Wochen jeweils von 19:00 bis 21:00 Uhr mit Ihnen und gemeinsam entwickeln wir Ideen für Ihren ganz eigenen Weg in der Trauer und im Leben.

Die Treffen finden in unseren Räumen in der Manhagener Allee 51 statt. Die neuen Termine für die Zeit nach den Sommerferien erscheinen in Kürze.

 

Wenn Sie Interesse haben dabei zu sein, dann vereinbaren Sie ein Erstgespräch mit Katja Balkenhol unter der Mailadresse oder unter 04102-69 11 25.

Wir freuen uns auf Sie!

Trauer ist bunt! Malen in Zeiten der Trauer

 

Einen Menschen zu verlieren, tut weh. Die Trauer ist anstrengend, unvorhersehbar und ganz individuell. Viele Gefühle wirbeln durcheinander, Schmerz steht neben Einsamkeit, Angst, Fassungslosigkeit und auch Wut. Der Mensch erlebt die Trauer in vielen Facetten und vielen Farben. Ein neues Angebot des Hospiz Ahrensburg e.V. bietet Chance, diesen Gefühlen Ausdruck zu verleihen, mit Farben und Formen zu spielen, die Farben fließen zu lassen. Der Workshop „Trauer ist bunt! Malen in Zeiten der Trauer“ lädt ein, in geführter Malbegleitung, sich fürsorglich den eigenen Gefühlen zuzuwenden. Der dreiteilige Workshop findet als neues Projekt erstmals ab 5. Juni 2024 von 10 bis 12 Uhr in der Manhagener Allee 51 statt (weitere Termine: 19. Juni und 3. Juli). Anmeldung bitte unter 04102-691125.

Das begleitete Malen ist ein kreativer Weg, den eigenen Trauergefühlen mit Akzeptanz und Selbstfürsorge zu begegnen. Unter Leitung der Pädagogin und Künstlerin Beate Riedl können auf diesem Weg Gefühle sichtbar und auf neue Weise greifbar gemacht werden. Beate Riedl ist Pädagogin, Malerin und kunsttherapeutische Malbegleiterin. Außerdem arbeitet sie als Gupta-Programm-Coach, ein Programm, das sich mit Achtsamkeits-, Entspannungs- und Resilienz-Training auseinandersetzt, alles auch Themen des Mal-Workshops. Beate Riedl sieht ein Bild als einen geschützten Raum, in dem Gefühle auszudrücken, eine Befreiung sein kann. Nach Begrüßung und Ankommen führt eine Meditation ins Thema ein, bevor dann völlig frei und kreativ gemalt werden darf. Um dem Zugang zum eigenen Selbst genug Raum zu geben, findet das zumeist in Stille statt. Im Anschluss gibt es Zeit zu Erfahrungsaustausch und Gespräch. Der Prozess läuft völlig bewertungsfrei. 

Vorerfahrung im Malen ist nicht erforderlich – aber auch willkommen. Dieser Workshop ist für alle, die Freude haben, sich in Farben und Formen auszuprobieren und ihre Kreativität als Ressource (wieder) zu entdecken, der Workshop ist ein kreatives Angebot, keine Gesprächsrunde. Teilnehmen können maximal 5 Personen, es wird eine Interessentenliste für weitere Durchgänge geführt.

 

Termine: 5. Juni, 19. Juni und 3. Juli 2024, jeweils von 10 bis 12 Uhr. 

 

Anmeldung Der Workshop ist ausgebucht

 

Wandertag für Trauernde in der Lüneburger Heide

Der Wandertag für Trauernde führt unter Leitung zweier Trauerbegleiterinnen in die Umgebung von Undeloh, einem schönen Heidedorf südlich von Hamburg. Gewandert wird in moderatem Tempo, die Veranstaltung dauert ca. 5-6 Stunden, reine Gehzeit ca. 4 Stunden. Es gibt Zeit für Gespräch und Impulse und ausreichend Pausen. 

 

2024 fällt der Wandertag aus.

 

Wochenende für trauernde Frauen

Jeder Trauernde geht seinen eigenen Weg der Trauer, im eigenen Tempo. Zwei unserer Trauerbegleiterinnen laden Sie ein, ein Stück dieser Wegstrecke in Gemeinschaft zu gehen: Die Ostsee zu genießen, gemeinsame Aktionen, Zeit für Gespräche, die Natur zu genießen, Neues zu erfahren, sich gegenseitig zu unterstützen.

 

Das diesjahrige Ostsee-Wochenende für Frauen war von Freitag, 26. April (nachmittags) bis Sonntag, 28. April (mittags) 2024. 

 

 

Kalender